ParaProtect setzt auf Spiegel Institut Communication

Die unternehmerisch geführte Sozialfirma ParaProtect vertraut auf die Kompetenz der Mannheimer Kommunikations-Experten von Spiegel Institut Communication. ParaProtect beauftragte das Team um Bettina Weber mit der Presse- und Medienarbeit, der inhaltlichen Betreuung der Website und der Social Media Kanäle sowie der Gestaltung von Präsentations- und Werbematerialien. Im Fokus der Ansprache stehen neben Endverbrauchern besonders auch Ärzte, um die Sensibilisierung für die Themen Querschnittlähmung und Unfall-Prävention weiter zu erhöhen.

ParaProtect bietet Mitgliedern einen finanziellen Unterstützungsbeitrag für den Fall einer unfallbedingten Querschnittlähmung mit permanenter Rollstuhlabhängigkeit. Ein Teil des Mitgliedbeitrages fließt in Förder-Projekte für Menschen mit Querschnittlähmung. Das Engagement der Initiative ParaProtect und ihrer Partner konzentriert sich dabei auf zwei Bereiche:
1. Die Sensibilisierung und Aufklärung zum Thema unfallbedingte Querschnitt­lähmung und damit auch auf die Prävention von Unfällen.
2. Die gesellschaftliche Teilhabe und Hilfe in sozialen Notlagen sowie die Förderung von therapeutischen Angeboten für Menschen mit Querschnittlähmung im Rollstuhl.

www.paraprotect.de

Para Protect Werbemittel